index
R.I.P Sabine
R.I.P Tammy
Dogde Caliber
alte Autos
Sammlungen
Hausbau 06-07
Hausbau 07
Hausbau 08
Hausbau 09
Hausbau 10
Richtfest
Bauablauf
Baumängel
Ebay
Weihnachten
Gästebuch

Wetter Karlsbad
© meteo24.de

 

Wir Danken allen fleissigen Helfern

                           Achtung: mit dem Internet Explorer ohne Probleme  bei 1024 x 768 anzuschauen                                

R I C H T F E S T

Am 23.05.2007 war RICHTFEST

     

Am Freitag, 18. Mai 2007 riefen wir unseren Rohbauern an, um zu erfragen, wie das denn so mit einem Richtfest sei. Wir wollten es irgendwann  in den Pfingstferien veranstalten. Er machte uns aber einen fetten Strich durch die Rechnung, und meinte dass es nur am kommenden Mittwoch, 23. Mai 2007 möglich sei. Da an diesem Tag der Dachstuhl käme, und nur an diesem Tag der Zimmermann da sei. Also gut- wir fingen gleich an das Fest zu planen. Sämtlichen Freunden, Bekannten und Helfern gaben wir Bescheid. Wir besorgten Viele Getränke, Thüringer Rostbratwürste mit Brötchen und Brezeln.

Das Wetter war zunächst gigantisch. Es war heiss. So stellten wir unsere Partybänke vor dem Haus auf. Oma, unser fleißiger Grillmeister, verwöhnte uns mit leckeren Bratwürsten. Die Gäste kamen so nach und nach.

 

 

 

          

Die Rede des Zimmermanns nach dem Nagel reinhauen

Gegen 18. 00 Uhr kletterten wir dann mutig unserem Zimmermann und Rohbauern aufs Dach hinterher. Torsten musste einen großen, den letzten Nagel im Holzbalken versenken. Doch nachdem der Nagel irgendwann die Form eines Fragezeichens hatte, erklärten wir den Nagel für den Sieger. Der Zimmermann hielt eine tolle Rede, wie es eben Brauch ist.

Anschließend feierten wir feucht fröhlich weiter.

 

          

 

Viele Freunde und Kollegen waren gekommen

                          

    

Etwas später verdunkelte sich dann schlagartig der Himmel. Ein Gewitter kam auf. Plötzlich regnete es wie aus Eimern. Philipp, unser „Gewitterheld“ suchte vergeblich nach einem Versteck und Fabienne „flirtete“ gnadenlos mit dem Zimmermann. Sie sagte, sie sei schließlich auch Bauherrin, was natürlich den Zimmermann köstlich amüsierte.

Einige Zeit später trat der Cowboy, so nannte ihn Fabienne, wieder seine Heimreise an. Und das gelungene  Fest neigte sich

 gegen 0.00 Uhr dem Ende zu.

   

Natürlich hatten wir auch die für uns zuständigen Mitarbeiter der Firma Lux. Massivhaus über unser Richtfest informiert. Wie, nicht anders erwartet, kam natürlich niemand. Aber hey, sie hatten sich bei uns tatsächlich gemeldet, und für die Einladung bedankt. Die „totgeglaubten“ lebten also doch noch!!!

 

Leider mussten wir wegen eines kurzen Gewitters ins Haus umziehen

  

  aber trotzdem war die Stimmung SUPER