index
R.I.P Sabine
R.I.P Tammy
Dogde Caliber
alte Autos
Sammlungen
Hausbau 06-07
Hausbau 07
Hausbau 08
Hausbau 09
Hausbau 10
Richtfest
Bauablauf
Baumängel
Ebay
Weihnachten
Gästebuch

Wetter Karlsbad
© meteo24.de

 

HAUSBAUTAGEBUCH

 

Hausbautagebuch Teil 4

  

JANUAR 2009

 Die Befreiung der Begrünung des Garagenflachdaches ist eingereicht       

FEBRUAR 2009

Die Befreiung ist von der Gemeinde abgelehnt worden, obwohl wir vom Bauamt eine positive Rückmeldung bekommen hatten. Nun müssen wir uns Angebote für ein Pultdach ein holen. Dann muss das wieder beantragt werden uns so weiter.

MÄRZ 2009

14.03.2009

Nun müssen wir wieder umplanen. Angebote eingeholt von einem Betonflachdach mit Begrünung. Aber das sprengte bei weitem unseren finanziellen Rahmen. Also muss ein Pultdach her, was gar nicht so leicht ist, da die 2 Fenster von der Einliegerwohnung immer im Weg sind. Nach sämtlichen Drehungen haben wir nun eine Lösung gefunden. Dafür mussten wir die Garage auf einer Seite um 1,30 m aufmauern. Das habe ich natürlich nicht allein gemacht sondern mit unserem alten Bekannten Thomas. Und wie er das gemacht hat, Hut ab. Das war immer hin auf einer Höhe von 3 Metern

 

       

24.03.09

Nachdem nun alle Vorraussetzungen für unser Garagendach erfüllt waren fieberten wir dem Tag der Fertigstellung zu. Aber es sollte mal wieder anders kommen. Schon 3 Tage nach unserer Aufstockung der Garagenwand bekamen wir Post vom Landratsamt. "Baustopp" mit dazugehöriger Rechnung. Verdutzt traten wir mit der Gemeinde in Verbindung, da wir uns im Vorfeld erkundigt hatten ob wir alles so machen dürfen. Nun stellte sich heraus, das in den Bauvorschriften der Gemeinde etwas nicht aufgeführt war. Eine Mauer darf zu einem Nachbargrundstück nicht höher als 3,00m sein. Unsere Mauer hatte nun 3,30m. Na super ! ! ! ! Komisch war nur das das Landratsamt so kurzfristig eine Ortsbegehung durchgeführt hat ;-). Aber wir wissen wo es her kommt. Was bleibt uns anderes übrig, die Mauer muss wieder runter und die Rechnung muss bezahlt werden. Leider sprechen die Nachbarn hier nicht miteinander sondern nur übereinander. Schade ! ! ! ! !

   

31.03.09

Mit diesen neuen Erkenntnissen mussten wir unser Dach zum Dritten mal überdenken. Und auch unser Dachbauer musste oder durfte zum dritten mal ein Angebot abgeben. Langsam wurde es uns peinlich. Aber die Firma Brand war sehr zu vorkommend. Die wirklich letzte Variante war ein Satteldach. Neues Angebot und dann konnte es endlich losgehen. Und es ging tatsächlich los, H U R R A ! ! ! ! ! !

     

 

APRIL 2009

01.04.09

Nun kann uns nichts mehr aufhalten. Das Dach komplettiert sich und wir sehen schon unsere Autos im Trocknen. Die Firma Barnd macht hervorragende Arbeit und alles läuft zu unser vollsten Zufriedenheit.

Auch Opa hält nichts mehr und er fängt an die Fenster "Weihnachtsgeschenk" einzubauen. Selbst den hinteren oberen Teil hat er angefangen auszumauern. Jetzt sieht es schon wie eine Garage aus. Am Wochenende kommt mal wieder Thomas und wir mauern dann noch die Feinheiten.

     

 

MAI 2009

16.05.09

Nachdem das Dach nun drauf ist müssen noch kleinere Arbeiten erledigt werden. Hinten muss bis zum Dach ausgemauert werden. Das ist natürlich eine Arbeit für Thomas. Die Holzverschalung vorne muss weiß gestrichen werden. Die Fenster müssen beide noch fertig gemacht und mit Fensterbänken ausgestattet werden.

     

 

JUNI 2009

05.06.09

3 Wochen nach Bestellung ist das Garagentor da. Einen Tag vorher hat Fa. Brand ( Zimmerrei ) den Sturz vorne mit einem Zusatzbalken versehen. Danke hier für die schnelle Umsetzung. Leider war der Balken etwas kleiner als der Originalsturz. Somit mussten die Monteure des Garagentores etwas zaubern. Aber das haben die super hinbekommen. Nach 4 Stunden war das Tor drin und funktioniert tadellos.

       

Unsere Steine für die Auffahrt haben wir uns auch schon ausgesucht. Aber erst muss ich noch die Elektrik in der Garage verlegen

       

 

20.06.09 

Den Strom in der Garage habe ich verlegt. Nun können wir unser Verlängerungskabel, welches wir von unserer Terrasse durch das Garagenfenster gelegt hatten, wieder verstauen. Steckdosen und Licht funktionieren. Auf die Terrasse der Einliegerwohnung habe ich auch gleich Steckdosen verlegt.

 

OKTOBER 2009

21.10.09

Nach etlichen Monaten Angebote einholen, haben wir uns für die Firma Hornikel entschieden. Nachdem nun der Grundputz aufgebracht ist wissen wir das es die richtige Entscheidung war. Die Firma Hornikel hat super Arbeit geleistet und auch unsere Befürchtungen, dass beim Nachbarn Grünzeugs beschädigt wird, haben sich nicht bestätigt. Vielen Dank hierfür nochmals. Nun warten wir eine Woche und dann kommt der Edelputz drauf.

       

 

29.10.09

Wie vereinbart kamen die Verputzer eine Woche später um Ihr Werk zu vollenden. Ich muss sagen, der Ablauf mit der Firma Hornikel ist sehr kundenfreundlich. Punkt 07.30 Uhr ging´s los. Wie geplant hatten wir Urlaub und konnten die Arbeiten verfolgen. Aber wie schon erwartet wurde wieder schnell und sauber gearbeitet. Einfach nur TOP. Wir können die Firma Hornikel besten Gewissens weiterempfehlen. Nun ist auch dieser Meilenstein geschafft und der Winter kann kommen. Im Frühjahr wollen wir dann die Auffahrt in Angriff nehmen.

         

 

Hausbau 08 <-       -> Hausbau 10